Esri

esri_praedikat_neu.jpg

 

Esri Österreich arbeitet mit Stifter-helfen.at – IT für Non-Profits zusammen, um seine Software ArcGIS gemeinnützigen Organisationen in Österreich zugänglich zu machen. GIS bedeutet Geografisches Informationssystem.

ArcGIS for Desktop steht in der höchsten Ausbaustufe Advanced (vormals ArcInfo) mit vielen nützlichen Erweiterungen zur Verfügung. Dies wird ergänzt durch eine Vielzahl von Online-Schulungen.

Wenngleich ArcGIS in den meisten Organisationstypen einsetzbar ist, ist der Nutzen dieser professionellen Software, die höchsten Ansprüchen genügt, auch im hohen Grad von der Intensität und der Erfahrung in der Anwendung abhängig.
Jede förderberechtigte Organisation kann maximal zehn ArcGIS 10.1 for Desktop Advanced (vormals ArcInfo) Lizenzen pro Kalenderjahr (1. Januar bis 31. Dezember) als Spende beantragen.
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Seite Esri Förderkriterien.

Support:

Esri bietet Empfängern einer IT-Spende kostenlosen Internet-basierten Support. Zusätzlich haben Organisationen die Möglichkeit, weitere Support-Leistungen von Esri zu erwerben.

Wie GIS verwendet werden kann:

Auf der der Internetseite und in den Publikationen von Esri finden sich viele Beispiele, wie GIS in unterschiedlichsten Tätigkeitsbereichen angewendet werden kann. Organisationen, deren Arbeit in einen dieser Bereiche fällt, können die hinterlegten Fallstudien heranziehen, um zu beurteilen, ob GIS ihnen bei der Lösung ihrer Problemstellungen helfen kann. Untenstehend finden Sie ein paar Beispiele für die Auswertung welcher Sachverhalte Organisationen GIS bereits nutzen konnten:
•    Die potenziellen Auswirkungen einer Erhöhung des Meeresspiegels um zwei bzw. vier Meter auf die Bevölkerung und Infrastruktur im Süden Floridas
•    Die Verbreitung einer infektiösen Krankheit auf städtischem Gebiet
•    Die Auswirkungen von Fluglärm auf in der Umgebung geplante Schulen
•    Erreichbare Park- und Freizeitanlagen pro Kopf

Alternative Möglichkeiten, Esri Produkte zu beziehen:

Gemeinnützige Organisationen, die nicht den Förderkriterien für das Esri IT-Spendenprogramm entsprechen, oder die bereits das maximale Fördervolumen über Stifter-helfen.at – IT für Non-Profits abgerufen haben, wenden sich bitte direkt an Esri Österreich, um sich über weitere Lizenzierungsmöglichkeiten beraten zu lassen. So gibt es beispielsweise weitere Programm für Bildungseinrichtungen mit Angeboten vom Kindesalter bis zur Hochschulreife, die – unabhängig von einer Förderberechtigung über Stifter-helfen.at – IT für Non-Profits – an Geoinformationssystemen interessiert sind.