Tutanota

Tutanota-Logo_175px.png

Förderkriterien

Richtlinien zur Beantragung von Produktspenden

Förderkriterien

Produkte aus dem Tutanota IT-Spendenprogramm sind in Österreich nur für Non-Profit-Organisationen (NPO) erhältlich, die den Status ihrer Gemeinnützigkeit belegen können (z.B. anhand eines aktuellen Vereinsregisterauszuges des BM.I).

Tutanota Produktspenden dürfen nicht weiterverkauft oder übertragen werden. Ebenfalls dürfen Tutanota Produktspenden nicht auf Computern installiert werden, die an andere Organisationen oder Individuen abgegeben oder verkauft werden.

Förderberechtigt sind alle Non-Profit-Organisationen die vom Gesetzgeber als gemeinnützig anerkannt werden und die Förderkriterien des Tutanota IT-Spendenprogramms erfüllen.

Voraussetzung für die Nutzung von Tutanota Outlook ist eine E-Mail-Adresse mit eigener Domain - z. B.: info@ihre-organisation.at!

Multiple Branch Regelung: Verschiedene Zweigstellen großer gemeinnütziger Träger sind jeweils einzeln förderberechtig.

Organisationen, die Diskriminierung aufgrund von religiöser Überzeugung, Alter, ethnischer Zugehörigkeit, nationaler Herkunft, Sprache, Größe, Geschlecht, sexueller Orientierung oder sozialökonomischen Hintergrund befürworten, unterstützen oder praktizieren, können keine IT-Spenden erhalten.

IT-Spenden werden gemäß der Förderrichtlinien nur an förderberechtigte Organisationen, nicht an Einzelpersonen, geliefert.

 

Richtlinien zur Beantragung von IT-Spenden

Der Förderzeitraum für das Tutanota IT-Spendenprogramm beträgt ein Kalenderjahr (1. Januar – 31. Dezember).

Fördervolumen: Jede förderberechtigte Organisation kann bis zu max. 50 Tutanota Outlook Lizenzen pro Kalenderjahr erhalten.

Anzahl an Spendenanträgen pro Organisation pro Förderzeitraum: Jede förderberechtigte Organisation kann beliebig viele Spendenanträge stellen, bis zu max. 50 Tutanota Outlook Lizenzen pro Kalenderjahr.